WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Freitag, 19. Oktober 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Touristik

Auf den Spuren von Asterix, Bibi Blocksberg und (T)raumschiff Surprise

Stellplätze vor der Filmstadt und aufwändige Kulisse der Stuntshow. (Fotos:Claussen)

(jc) Erstmals auch während der Wintermonate uneingeschränkt Spaß und Spannung verspricht in diesem Jahr die Bavaria Filmstadt in Geiselgasteig bei München. Denn nicht nur der Blick hinter die Kulissen eines der größten und bekanntesten Film- und TV-Studios Europas ist in der kalten Jahreszeit noch möglich, sondern durch das neue Indoor- Stuntcenter sind witterungsunabhängig jetzt auch die beliebten Stuntshows das ganze Jahr über durchführbar. In einem nachgestellten, verlassenen New Yorker Stadtviertel zieht das Bavaria Stuntteam alle Register seines Könnens und sorgt für Spannung.
Hauptattraktion bleibt aber der Blick hinter die Kulissen der großen Spielfilme und Fernsehserien. Während einer 90-minütigen Führung durch die 320.000 qm große Filmstadt weihen Mitarbeiter die Gäste nicht nur in spannende Details aufsehenerregender Dreharbeiten ein, sondern stellen auch die Drehorte beliebter Fernsehhits vor und begleiten durch aufwändige Kulissenstraßen, wie den "Marienhof". Eines der Highlights ist die Kulisse aus der deutsch-französischen Realverfilmung "Asterix und Obelix" mit Gérard Dépardieu in der Hauptrolle. Topaktuell ist derzeit die Hexenküche der Walpuriga, die in der Realverfilmung von Bibi Blocksberg, eine zentrale Rolle spielt. Bibi Blocksberg wurde in der Bavaria Filmstadt gedreht und ist derzeit schon mit dem zweiten Teil in den Kinos zu sehen. In den Original-Kulissen aus Michael Bully Herbigs Kassenschlager "(T)Raumschiff Surprise-Periode 1" kann der Besucher sein schauspielerisches Talent testen.
Natürlich begegnen einem auch die Klassiker des Kinos: das Original-Modell eines U-Boots aus Wolfgang Petersens "Das Boot", das 1998 als Directors Cut nochmals in den Kinos zu sehen war, und die beliebten Fabelwesen aus "Die unendliche Geschichte".
Abgerundet wird die Filmtour mit einem Besuch im 3D- Erlebniskino.

Für Reisemobile und Caravans stehen befestigte Stellplätze auf dem ausgeschilderten zentralen Parkplatz der Filmstadt zur Verfügung und werden von hilfsbereiten Parkordnern zugewiesen. Übernachtung ist gestattet, allerdings gibt es keine Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten.
Der Parkplatz ist günstig in der Nähe einer Straßenbahnhaltestelle gelegen und bietet dadurch Anschluss an das U-Bahnnetz Münchens.

Infos im Internet:
www.filmstadt.de
www.muenchen.de

03.11.04

[zurück zur Startseite]

© 2004 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG