WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 16. Oktober 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Immer das richtige Sitzklima

(Foto: Agentur)

(red) Aguti, die Produktentwicklung & Design GmbH mit Sitz in Langenargen am Bodensee, Marktführer bei funktionellen und komfortablen Reisemobilsitzen, hat einen voll klimatisierten Sitz entwickelt und bietet das Klimapaket auch zur Nachrüstung an.

Die Technische Universität (TU) in Darmstadt, dort das Institut für Arbeitswissenschaft, hat sich mit dem Thema Klimasitze im Fahrzeug beschäftigt. Dr. Muriel Didier sagt: "Es ist zu erwarten, dass in Zukunft in zunehmendem Maße klimatisierte Sitze auch in Wohnmobilen eingesetzt werden. Die so genannten Klimasitze haben die Aufgabe, durch Kühlung bzw. Belüftung der Kontaktfläche zwischen Fahrer und Fahrzeugsitz das dort vorherrschende Mikroklima aktiv zu beeinflussen. Aufgabe ist die gezielte Verbesserung des Komfortempfindens des Fahrers durch Reduktion der Wärmebelastung."

So weit die TU-Darmstadt zur Kühlung von Fahrzeugsitzen. Bei Aguti geht man noch einen Schritt weiter und hat einen Klimasitz konstruiert, der Ventilation/Kühlung und Sitzheizung in Kombination anbietet. Somit wird die thermische Behaglichkeit in der Kontaktzone Körperoberfläche und Klimasitz stets in allen Situationen gewährleistet. Ein Komfortplus, das im Sommer, wie im Winter gleichermaßen zum Tragen kommt und wohl bald niemand mehr missen möchte.

Das für die Aguti-Pilotensitze Milan und Gis-Liner entwickelte Klimapaket "AIR+" sorgt für aktiv belüftete Reisemobilsitze. Die Luft wird durch einen microperforierten Bezugsstoff im Rücken- und Sitzbereich abgesaugt, je nach Witterung und Komfortempfinden mit bis zu drei Leistungsstufen. So kann Stauwärme erst gar nicht entstehen und der gefürchtete feuchte Rücken mit dem klebenden Hemd gehört endgültig der Vergangenheit an.

An kälteren Tagen kann die Sitzheizung eingeschaltet werden. Sie heizt ebenfalls den Sitz- und den Rückenbereich und ist in drei Leistungsstufen variabel. Soll der Sitz zum Fahrtantritt schon angewärmt sein, kann optional eine passende Zeitschaltuhr geordert werden. Für den absoluten Komfort sorgt bei den Aguti-Komfortsitzen eine 4-Wege Lordosenstütze, die mit einem elektrischen Massagemodul gekoppelt ist. So kann der gestresste Rücken während der Fahrt sanft massiert werden.

Die neuen aktiv belüfteten und beheizbaren Pilotensitze von Aguti sind beim Fahrzeugneukauf direkt beim Reisemobil-Hersteller zu ordern. Wer schon einen Aguti Komfortsitz in seinem Mobil hat, kann sich im autorisierten Fachhandel das Aguti-Klimapaket "AIR+" nachträglich einbauen lassen. Auch die Umrüstung vom Originalsitz auf einen Aguti-Pilotensitz ist möglich. Hier hält der Fachhandel Lösungen parat.

Die Aguti Sitzsystemlösungen werden bei fast allen namhaften Reisemobilherstellern verwendet. Eingebaut bei vielen Modellen der Firmen Hymer, Bürstner, Dethleffs, Carthago, Adria, Knaus, Rapido und SEA ect., um nur einige Beispiele zu nennen, sind die Aguti Fahrerhaus und Wohnraumsitze speziell auf die jeweilige Marke zugeschnitten und so gar nicht auf den ersten Blick als Aguti-Sitze zu erkennen. Das ist so gewollt und daran wird sich auch zukünftig nichts ändern. Mittlerweile hat jedes dritte in Deutschland gebaute Reisemobil schon Aguti Sitze.

Infos im Internet:
www.aguti.de


09.03.10

[zurück zur Startseite]

© 2010 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG