WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Mittwoch, 17. Oktober 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Nachfragewandel im In- und Ausland

(red) (civd) Die Nachfrageentwicklung der deutschen Caravaningindustrie zeigt deutliche Unterschiede beider Fahrzeuggattungen. Während der Export bei Reisemobilen um gute fünf Prozent steigt und sich die Produktionszahlen im ersten Halbjahr auf gutem Niveau mit elf Prozent weiter positiv entwickeln, gab die Caravan-Produktion marginal um 0,3 Prozent nach. Der Export von Caravans sank hingegen um knapp zwölf Prozent.

Die Ausfuhr von Freizeitfahrzeugen verringerte sich im ersten Halbjahr 2012 für beide Fahrzeuggattungen, wobei der Reisemobilsektor im ersten Halbjahr insgesamt 10.426 Fahrzeuge exportieren konnte, das sind 504 mehr als im Vorhalbjahr. Im Caravansektor zeichnete sich eine Flaute ab. Hier reduzierten sich die Exporte um 1.557 Fahrzeuge auf insgesamt 11.708 Caravans, das sind zwölf Prozent weniger als in 2011. Insgesamt verließen 22.869 Caravans die Fertigungsbänder im ersten Halbjahr 2012, das sind 71 Fahrzeuge weniger als in 2011. Mit 22.888 hergestellten Reisemobilen haben sich die Produktionszahlen beider Fahrzeuggattungen angeglichen.

„Die Produktionszahlen beider Gattungen haben nun ein nahezu gleich hohes Level erreicht und wir blicken mit Spannung auf die nächsten sechs Monate“, so Hans-Karl-Sternberg, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes CIVD.

Infos im Internet:
www.civd.de
www.caravaning-info.de

26.08.12

[zurück zur Startseite]

© 2012 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG