WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Freitag, 19. Oktober 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

Wohnmobile ab 3,5 Tonnen zahlen in Österreich seit Jahresbeginn die elektronisch erfasste Maut

(jc) (öamtc) Mit sechs Jahren Verzögerung ist in Österreich seit Beginn des Jahres das Road-Pricing für Kfz ab 3,5 Tonnen Wirklichkeit geworden. Über 340 Mautstationen und -balken sind auf den rund 2.000 Kilometern Autobahnen und Schnellstraßen installiert worden. Mautpflichtige Fahrzeuge müssen jetzt mit den sogenannten GO-Boxen zur elektronischen Abbuchung der Benutzungsgebühr ausgestattet sein. Ein Schönheitsfehler im Lkw-Road-Pricing: Auch für Wohnmobile über 3,5 Tonnen muss die elektronische Maut bezahlt werden. Durchschnittlich 22 Cent pro Kilometer Fahrt im hochrangigen Straßennetz werden rund 600 Millionen Euro jährlich für den weiteren Ausbau und die Sanierung der Straßen-Infrastruktur in Österreich einbringen.
Die Autobahn-Vignette für Kfz bis 3,5 Tonnen ist 2004 rubinrot, der Preis (z. B. Pkw-Jahres-Vignette 72,60 Euro) bleibt gegenüber 2003 gleich. Spätestens am 1. Februar sollte die Vignette 2004 kleben,denn ab dann ist das alte, safrangelbe Pickerl ungültig.

03.01.04

[zurück zur Startseite]

© 2004 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG